header

12.04.2016

Wenn Kommunikation mit Verständigung verwechselt wird... Oft, wenn wir über Kommunikation sprechen, meinen wir eigentlich Verständigung. Bei meiner Führungskräftearbeit und den Teamcoachings wird meist rasch klar, dass WENIGER Kommunikation aber MEHR Verständigung passieren soll! Doch dafür müssen Grundparameter erarbeitet werden!
» mehr

09.03.2016

Ankündigung zweier toller Events: Workshop: MASTER YOURSELF AND YOU MASTER THE GAME - Selbstmanagement und der ureigene Bedürfnis-Code beim Wiener Kongress für Mentale Stärke am 10. und 11.Juni 2016 und/oder Tauchen Sie mit mir ins Recht für Lebensberater - am 13.April 2016  18 - 21 Uhr bei Verein Ressource Mensch, 1030 Wien
» mehr

03.02.2016

Wenn Lebensthemen zur Belastungsprobe für Freundschaften werden ... Jeder Mensch ist gelegentlich mit existentiellen Lebensthemen und -entscheidungen konfrontiert: Trenne ich mich oder bleibe ich ... Ziehe ich ins Ausland? ...Kind oder nicht ... Nehme ich den Job an oder nicht... Wie soll mein Leben ohne den geliebten Menschen weitergehen... Diese Phasen bringen mit sich, dass alle eigenen UND einige externe Kräfte wie die von Freunden, Partner, Familie, Experten ... zur Bewältigung herangezogen werden müssen und wenig Kapazitäten für Anderes bleibt. Geben und nehmen stehen dann in keinem ausgewogenen Verhältnis mehr.
» mehr

28.01.2016

Unternehmenscoaching und Führungskräfteentwicklung Ganz schleichend hat bei mir die Arbeit mit und in Unternehmen die Überhand gewonnen - ein Feld, auf dem ich alle meine Kenntnisse und Fähigkeiten kombinieren und sinnbringend einsetzen und meine Bedürfnisse nach sozialem Kontakt stillen kann. 
» mehr

23.11.2015

Motivation und Erfolg - GANZ GROSSES KINO mit Manfred Winterheller und Wolfgang Fasching letzten Samstag – diese zwei Koryphäen sollte man wirklich einmal erlebt haben! Tolle, hochemotionale Filme (bekomme jetzt noch Gänsehaut), tolle Inhalte! Kommenden Samstag sind sie in Graz (www.mentalestaerke.at), vielen Dank an das Team von Mentale Stärke für diesen gelungenen Tag! Kernbotschaft: Erfolgreich wirst du nur, wenn du (1) eine klare, aktive Entscheidung triffst (2) für etwas, das zu dir passt, (3) kleinste, einfache Schritte zur Zielerreichung setzt, (4) viel übst und (5) egal wie hart es ist, egal wie lange es dauert nicht aufgibst!
» mehr

11.11.2015

Anwalt – Berufsstand im Wandel? Anwälte gibt es wie Sand am Meer (Coaches im übrigen mittlerweile auch)! In diesem harten Wettbewerb wird Rechtskompetenz als selbstverständlich vorausgesetzt, reicht aber bei weitem nicht mehr aus um (nachhaltig) Klienten zu akquirieren. Ein guter Anwalt muss seinen Klienten heutzutage IMMER emotional dort abholen, wo der Klient steht (egal ob Privatperson oder Unternehmen) und ihm in der Folge IMMER auf Augenhöhe begegnen und ihn mit Wertschätzung und Interesse behandeln. Obwohl es "nur" um Kommunikation geht, ist es nicht leicht – bei vielen Mandanten und noch viel mehr eigenen Themen!
» mehr

27.10.2015

Keiner ist allein für das Problem, aber alle sind für die Lösung verantwortlich.“ oder „Was jeder einzelne von uns zu seinem besseren Umgang mit der Flüchtlingssituation beitragen kann!
» mehr

09.10.2015

Bin stolz, Lebensberaterin zu sein! Gestern bei der Fachgruppentagung wurden wieder all unsere Kompetenzen dargelegt: vom betrieblichen Gesundheitsmanagement über Coaching bis Resilienz, von Krisenintervention bis Supervision für Flüchtlingshelfer, von Kommunikation bis Mediation... Einfach großartig, wie vielfältig uns die 2 ½ jährige Ausbildung qualifiziert hat!!
» mehr

06.10.2015

"Überraschungsvertrag Ehe" - diesen spannenden, fächerübergreifenden Impulsvortrag sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Der Titel kommt nicht von irgendwoher! Unzählige meiner Klienten, Freunde und Bekannten sind zwar verheiratet, aber mit Ausnahme von auf Familienrecht spezialisierten Juristen kennt kaum einer die RECHTemotionalen Rechte und Pflichten der Ehe. "Wenn ich das nur vorher gewusst hätte!" ist der häufigste Kommentar von Klienten, wenn sie erfahren, dass die Ehe ein gesetzlich geregelter Vertrag (und keine romantische Besiegelung der Liebe, wie eigentlich gedacht und gewollt) ist. Mit "Überraschungsvertrag Ehe" möchte ich auf einfache, kostengünstige Art darlegen, wie "romantisch" der Gesetzgeber die Ehe letztlich gestaltet hat, nämlich als umfassende eheliche Gemeinschaft in Bezug auf Wohnen, Treue, Beistand und anständige Begegnung. Konsequenterweise kann man nicht einfach aussteigen, wenn es einem nicht mehr passt! Und Verhalten, das mit diesen Grundsätzen in Widerspruch steht, wird als "Eheverfehlung" gesehen und gegebenenfalls "bestraft". Folie1