header

02.12.2013

Trauer und Tod – ein bedeutsames Tätigkeitsfeld für Lebensberater und aus persönlichen Gründen heute ein Thema! Jeder Beteiligte erlebt die Phasen des Nicht-wahrhaben-wollens (Schock), der aufbrechenden Emotionen, der Klärungen sowie der Neuorientierung (Akzeptanz) ganz individuell und in seinem eigenen Tempo. Üblicherweise sind keine Kapazitäten für Empathie, Toleranz oder Rücksichtnahme mehr vorhanden. Das macht es so schwierig, sich untereinander zu unterstützen. Lebensberater halten die Phasen der Trauernden gut aus. Egal welche Emotionen hochkommen, egal wie lange es dauert, egal wie intensiv es sich anfühlt – wir trösten nicht und lenken nicht ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.