header

20.01.2014

SELBSTMANAGEMENT: WOW-Effekt bei der Klientin – wir haben ihr Inneres Team der Persönlichkeitsanteile sichtbar gemacht! Das Kennenlernen der eigenen „Mannschaft“ ist der erste Schritt zu erfolgreichem Selbstmanagement (im Sinne eines bewussten Umgangs mit diesen „inneren Stimmen“)!

Um hochwertige  Führungsarbeit zu leisten, aber auch als Basis für Kommunikation, Beziehungen und ein gutes Miteinander ist es unerlässlich, die eigenen Werte und Haltungen zu kennen. Nur dann kann ich meine Persönlichkeit im Innen und mein Verhalten im Außen bewusst und selbstverantwortlich gestalten.

Vereinfacht gesagt kann man es so angehen:

  1. Welche Stimmen gibt es in mir?
  2. Jede dieser Stimmen muss gehört, und alle Argumente strukturiert werden.
  3. Unter Umständen brauchen einzelne Persönlichkeitsanteile noch etwas, um „mitzuziehen“.
  4. Nun kann eine profunde Entscheidung getroffen werden (Selbstverantwortung für das Handeln).

Wie bei anderen Teams variiert die Zusammenstellung der Mitglieder je nach Situation und Gegenüber. Bewusst oder unbewusst – je nachdem, ob wir uns damit auseinander setzen wollen oder nicht.

Authentizität und Kongruenz sind die typischen Folgen optimalen Führens der Inneren Stimmen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.