header

03.06.2014

Resilienz – das Zauber- und Modewort steckt dahinter, wenn manche die Herausforderungen ihres Lebensweges scheinbar müheloser als andere meistern, ihr Umfeld bei der Bewältigung sogar noch stützen können und gestärkt daraus hervorgehen!

Resilienz ist die kostbare Fähigkeit, Krisen durch eigene Ressourcen zu meistern und als Anlass für persönliche Entwicklungen zu nutzen. Sie ist maßgeblicher Faktor der (körperlichen wie seelischen) Gesundheit und Basis für eine der 4 Säulen des Selbstwertes, nämlich das Selbstvertrauen.

Was kann man tun, um seine Resilienz zu verbessern? Klar ist: je größer/vielfältiger die eigenen Ressourcen, desto mehr Bewältigungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung. Sozialer Zusammenhalt, emotionale Intelligenz (Fähigkeit, mit eigenen Emotionen bestmöglich umzugehen) und die Einstellung zu Problemen (problem- vs. lösungsorientiert) haben nachweislich maßgeblichen Einfluss auf den persönlichen Umgang mit Herausforderungen.

Gerade die Arbeit an/mit Ressourcen der Klienten sowie das Erarbeiten eines guten Selbstmanagements ist ein Steckenpferd der Lebensberatung!

Resiliente Menschen erkennen und ergreifen sich bietende Möglichkeiten wesentlich leichter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.